John Raetz  / pixelio.de

Der Countdown läuft für meine geplante Diät mit VitalSticks!

Ich muss besser darauf achten, was ich am Tag esse! Das ist die wichtigste Erkenntnis, die ich aus meiner Kalorienübersicht von letzter Woche gewonnen habe. Es sind vor allen die versteckten Dickmacher, die den Kalorienzähler richtig in die Höhe schrauben: Cola, Schokoriegel, Kuchen oder Eiscreme. Aber auf alles verzichten? Der Gedanke versetzt mich gerade echt in Stress – und gerade den will ich ja beim Abnehmen vermeiden!

Ganz ohne Änderung meiner Essgewohnheiten werde ich jedoch trotz Hilfsmittel nicht dauerhaft abnehmen, das ist mir klar. Deshalb will ich schon jetzt beginnen, echt überflüssige Dickmacher aus meinem Speiseplan zu reduzieren. Ich hab dafür auch schon ein paar Ideen: den Schokoriegel kann ich zum Beispiel durch Reiswaffeln mit Zartbitterschokoladen-Glasur ersetzen. Für den Snack am Vormittag werde ich ab sofort zu Obst greifen und das Kaffeestückchen am Nachmittag konsequent streichen. Tja, und ich muss mir angewöhnen, mindestens 2 Liter Wasser am Tag zu trinken. Flüssigkeit wirkt nämlich auch sättigend und schenkt der Haut mehr Elastizität – meine Haut wird es mir sicher danken!

Frustessen in Stresssituationen – dagegen kann man was tun

Mir ist aufgefallen, dass ich unüberlegter esse, wenn ich gestresst bin – sei es durch die Arbeit, Ärger in der Familie oder sonstigen Frust. Das sind eingefahrene Angewohnheiten, die sich nur schwer ablegen lassen. Wenn man sich da etwas Hilfe von außen holt, zum Beispiel durch Autogenes Training, Meditation oder Yoga, ist das absolut legitim. Zum Reinschnuppern habe ich mir eine DVD mit unterschiedlichen Entspannungstrainings gekauft und die verschiedenen Übungen im Wohnzimmer ausprobiert. Ich werde mich für Yoga entscheiden, denn ich verspreche mir von den Entspannungsübungen nicht nur mehr psychische Gelassenheit, sondern erhoffe mir auch, dass sich Verspannungen im Körper lösen. Wer, wie ich, viele Stunden täglich am Schreibtisch verbringt, kennt die üblichen Beschwerden wie Rückenschmerzen, steifer Nacken, Kopfweh etc..

Das Fitnessstudio um die Ecke bei uns bietet Yogakurse für Einsteiger an. Und da ich eh vorhabe, mein VitalSticks Abnehmprogramm mit Sport zu kombinieren, bietet sich das für mich an. Eine gute Adresse sind aber auch Yoga-Kurse in der Volkshochschule. Die Programme sollen wirklich gut sein und sind nicht teuer.