BMI Definition und BMI Rechner

BMI – Body-Mass-Index

Der Body Mass Index, kurz BMI, ist eine Maßangabe zur Bestimmung des Körpergewichts. Erfunden wurde die Formel zur Berechnung der Körpermasse im 19. Jahrhundert vom belgischen Mathematiker Adolphe Quetelet. Aber erst amerikanische Lebensversicherungen verschafften der BMI-Formel weltweite Anerkennung. Dort mussten alle Interessenten für eine Lebensversicherung anhand der BMI-Formel ihr Gewicht nachweisen. Anträge von Menschen mit extremen Abweichungen vom Normalgewicht wurden aufgrund der gesundheitsgefährdenden Risiken bei starkem Über- oder Untergewicht nicht angenommen. Die BMI-Werte sind heute nicht mehr alleiniges Auswahlkriterium, sondern wurden durch medizinische Untersuchungen ersetzt.

Die BMI-Formel lautet:

BMI = Körpergewicht in Kilogramm / (Körpergröße in Metern) zum Quadrat.

Die angewandte Formel teilt das Körpergewicht durch die quadrierte Körpergröße:

formel-bmi-rechner-wiki

Körpergewichtsbestimmung unabhängig von Geschlecht und Alter

Die BMI Formel kann unabhängig von Geschlecht und Alter zur Ermittlung des Körpergewichts von Frauen, Männern und Jugendlichen ab 16 Jahren angewendet werden.

Die Aussagen über das Gewicht sind in einem BMI-Index wie folgt unterteilt in:

  • Untergewicht mit einem BMI unter 18,5
  • Normalgewicht mit einem BMI von 19 bis 25
  • Leichtes Übergewicht Grad I mit einem BMI von 25 bis 30
  • starkes Übergewicht Grad II und III mit einem BMI von 30 bis 40
  • schweres, krankhaftes Übergewicht (Adipositas) mit einem BMI über 40

Gesundheits- und Ernährungsexperten sowie Mediziner weisen jedoch darauf hin, dass es Einschränkungen bei der Aussagefähigkeit des BMI zu beachten gilt hinsichtlich Alter, Körperbau und körperlichem Leistungsstand.

Für wen ist der BMI Rechner nicht geeignet:

  • schwangere Frauen
  • stillende Mütter
  • kranke Menschen
  • und Kinder im Wachstum.

BMI Werte nach Alter

Auch wenn dem BMI Index eine allgemeine Formel zur Ermittlung des Körpergewichts zugrunde liegt, sollte man unbedingt bei der Auswertung berücksichtigen, dass mit zunehmendem Alter eine leichte Zunahme des BMI normal ist.

Das Ideal- respektive Normalgewicht für verschiedene Altersklassen sieht demnach wie folgt aus:

  • BMI von 19 bis 24 für junge Leute im Alter von 19 bis 24 Jahre
  • BMI von 20 bis 25 für Menschen im Alter von 25 bis 34 Jahre
  • BMI zwischen 21 und 26 für Menschen mittleren Alters von 35 bis 44 Jahre
  • BMI von 22 bis 27 für Menschen reiferen Alters von 45 bis 54 Jahre
  • BMI zwischen 23 und 28 für 55- bis 64-jährige Menschen
  • BMI von 24 bis 29 für die Altersgruppe ab 65 Jahre

BMI für Sportler und trainierte Körper

Die Angaben des BMI zur Körpermasse unterscheiden nicht zwischen Fett- und Muskelmasse und sind aus diesem Grund nicht für Menschen mit vielen Muskel-Kilos geeignet. Bodybuilder, Sportler aber auch Arbeitnehmer, die körperlich schwere Arbeit verrichten, haben in der Regel einen BMI, der sie wegen des hohen Anteils an Muskelmasse als übergewichtig kategorisiert – trotz geringem Körperfettanteil. Um eine aussagekräftige Bestimmung des Körpergewichts für diese Zielgruppe zu treffen und Übergewicht festzustellen, ist zum Beispiel eine spezielle Körperfettwaage besser geeignet.

BMI für extrem kleine und große Menschen

BMI Werte für Menschen, die in Bezug auf die Körpergröße aus der Norm fallen, erhalten mit dem BMI in der Regel auch keine reellen Aussagen über Normal-, Über- oder Untergewicht. Wer kleiner als 150 cm ist, dessen BMI liegt meist zu hoch (Übergewicht) und wer größer als 190 Zentimeter ist, hat oft zu niedrige BMI Werte, die vor Untergewicht warnen.

BMI nach Körperbau

Die Aussagen aus der BMI Tabelle sind ebenfalls nicht eindeutig für Menschen mit leichtem Körperbau, die darin häufig als untergewichtig eingestuft werden. Untersetze Menschen hingegen werden zu schnell mit einem hohen BMI als übergewichtig bewertet.

BMI – Wunschgewicht und Gesundheit

Der BMI ist eine Kennzahl, die – bis auf die genannten Ausnahmen – recht eindeutige Ergebnisse über die Körpermasse liefert. Auch wer sich über einen BMI mit Normalgewicht freuen darf, ist nicht immer glücklich mit seiner Figur. Unliebsame Fettansammlungen rund um Hüfte, Bauch, Beine und werden bei den BMI-Werten nämlich nicht berücksichtigt. Abnehmtipps mit Ernährung, Sport und geeigneten Diätprodukten rücken diesen Problemzonen ganz gezielt zu Leibe.

Der BMI spiegelt – bis auf die vorgestellten Ausnahmefälle – einen Gesamteindruck über den Zustand des Körpergewichts wider mit Hinweisen zu möglichem Über- oder Untergewicht. Allerdings trifft der BMI keine Aussage über den gesundheitlichen Allgemeinzustand und ist lediglich ein Indikator für ein gesundes Körpergewicht. Wer sich zu dick oder unwohl im eignen Körper fühlt, und dies durch den BMI bestätigt sieht, kann mit geeigneten Diäten in kurzer Zeit abnehmen und das Idealgewicht erreichen.

Apr 9, 2015   2602   Christoph    BMI, Definition  
Total 9 Votes:
0

Fehlt noch eine wichtige Information? Soll etwas ergänzt werden?

+ = Verify Human or Spambot ?

Stell Deine Frage an die Community 😉

You will get a notification email when Knowledgebase answerd/updated!

+ = Verify Human or Spambot ?